[Rezension] Obsession

Montag, 15. Mai 2017




Ein Mystery Thriller, der sich als laues Lüftchen entpuppt.




One evening, a wife asks her husband a question: who else would you go for, if you could?

It is a simple question – a little game – that will destroy her life.

Carly and Rob are a perfect couple. They share happy lives with their children and their close friends Craig and Jenny. They’re lucky. But beneath the surface, no relationship is simple: can another woman’s husband and another man’s wife ever just be good friends?

Little by little, Carly’s question sends her life spiralling out of control, as she begins to doubt everything she thought was true. Who can she trust? The man she has promised to stick by forever, or the best friend she has known for years? And is Carly being entirely honest with either of them?

Info zum Bewertungssystem gibt es hier: klick

Eine einzige Frage ändert das Leben von vier Personen. Ohne es zu merken, zerstören sich zwei Ehepaare gegenseitig. Carly ist gemeinsam mit ihrem Mann Rob im Camping Urlaub, als sie ihm die Frage stellt, die alles ins Rollen bringt. Welche Frau würde er wollen, wenn es Carly nicht gäbe. Wer solche Fragen stellt, muss auch mit der Antwort leben können. Carly kann es nicht, denn ihr Mann wählt ihre beste Freundin Jenni.

Jenni ist mit Craig verheiratet, genauso wie ihre besten Freunde haben sie Kids und ein, auf den ersten Blick, glückliches Leben. Doch Carly hat nur mehr einen Gedanken, ihrer Freundin den Ehemann zuerst stehlen, bevor sie es tut. Denn Carly wird paranoid und sieht in jeder Geste von Jenny, nur die Hinterhältigkeit einer Schlange. So fängt Carly mit Craig eine Affäre an, ihr Alkoholkonsum steigert sich und unbemerkt schlittert sie auf den Abgrund zu.

Obsession wurde als Mystery Thriller angepriesen und ich habe mich über 300 Seiten lang gefragt, wo denn irgendwann mal dieser Part kommt. Die Autorin schreibt fesselnd, ich war die ganze Zeit neugierig was als nächstes passiert, allerdings habe ich auf das große Staunen umsonst gehofft. Der Hauptteil dreht sich nämlich vorerst nur um Carly und ihre Depressionen. Diese sind wiederum so stereotypisch und klischeehaft beschrieben, dass man sich fragt, aus welchem Jahrhundert die Autorin die Infos bezüglich dieser Krankheit hat. Das 21. Jahrhundert kann es auf keinen Fall gewesen sein.

Noch nie habe ich Charaktere so unsympathisch gefunden, wie in dieser Geschichte. Alle vier waren dermaßen eindimensional und blass dass ich, außer Wut, nichts für sie empfand. Craig, der ständig davon fasselte Jenni zu lieben, während er mit Carly schlief. Was übrigens, die meiste Zeit war und ich daher schon dachte, ich hätte das Buch mit einem Erotikroman verwechselt. Jenni, die so gottesfürchtig und fromm war, dass ich schon dachte, ihr wachsen gleich Flügel. Rob, der alles immer richtig machen wollte und im Endeffekt gar nichts gemacht hat. Aber Carly hat den Vogel abgeschossen, in dem sie ihre Krankheit für alles vorgeschoben hat. Ihre Kinder hat sie ständig abgeschoben, hat sich nie gekümmert und sich gar nicht für sie interessiert. Ihre Paranoia war kaum zu ertragen und dass sie fremd ging, war ja im Grunde auch nicht ihre Schuld und deswegen sollen sich die anderen mal nicht so anstellen.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von allen vieren erzählt. Also hätte man einen ganz guten Eindruck von allen bekommen können, hätte die Autorin ihre Charaktere nicht so deplatziert wirken lassen. Besonders der Aspekt, dass die Autorin alles in Schubladen kategorisiert hat, war nervig. Sexistisch hoch zehn inklusive altertümlichen Denkens.

Gegen Ende wird es verwirrend und der Schlusssatz ist so konfus, dass man das ganze Buch in Frage stellt. Auch wenn ich es in einem Rutsch durchgelesen habe, war ich enttäuscht von der Geschichte. Thriller kann man das wirklich nicht nennen. Eher die Geschichte von Carly und ihren Ausreden für alles und jeden.



INFO: Hier könnt ihr euch Obsession kaufen.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich immer über Kommentare und sachliche Kritik. Beleidigungen und Spam bitte nur, wenn sie ganz witzig geschrieben sind. Danke. xD

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS